Die Dritte verliert in Bünde

(Kommentare: 0)

Die  Dritte war an diesem Spieltag bei der zweiten Mannschaft vom Bünder SV zu Gast und fand einen vom starken Regen aufgeweichten Rasenplatz vor. Auf dem schwer zu bespielenden Untergrund ging es gleich turbulent los. Ein vermeintliches Handspiel von Andre Krause, welches sogar ein Tor verhinderte, blieb ungeahndet und so konnten unsere Mannen zu elft ihr gewohntes Spiel aufziehen. In der gesamten ersten Hälfte bekamen die Zuschauer ein Spiel zu sehen, welches doch besser anzusehen war, als gedacht. Ein leichtes Chancenplus ergab sich unter dem Strich für die Herringhauser. So verpasste Wachsmann in der 10. Minute den letzten Querpass vor dem Tor um den mitgelaufenen Stork zu bedienen und Nowak fehlte in der 30. Minute das Glück, als er aus 16 Metern versuchte, den Torwart mit einem Heber zu überlisten. Dieser Ball prallte von der Latte zurück ins Feld.
Den Halbzeitstand von 0:0 hätte unser Team am Ende wahrscheinlich auch gerne als Endstand mitgenommen, jedoch kam gleich zwei Minuten nach dem Pausentee die kalte Dusche. Ein eigener Angriff führte in zentraler Position zum Ballverlust, den die Bünder zu ihrer ersten nennenswerten Torchance, die nicht aus einem ruhenden Ball resultierte, ummünzten. Ein stark vorgetragener Konter führte schlussendlich zum 1:0 für die Gastgeber.
Was in der ersten Halbzeit noch ein nasser Rasenplatz war, wurde spätestens in der zweiten Halbzeit zu einem rutschigen Schlachtfeld. Immer weniger Spielfluß und immer mehr lang geschlagene Bälle waren die Folge. Während des Versuchs, noch einmal Druck auszuüben und das Heft wieder in die Hand zu nehmen. liefen die Herringhauser leider noch in den ein oder anderen Konter und in der 72. Spielminute fiel das 2:0 für den BSV.
Trotz des Ergebnisses, das am Ende nicht wirklich den Spielverlauf wiederspiegelt, bleibt die Erkenntnis, dass man mit den meisten Mannschaften der Liga auch als Aufsteiger gut mithalten kann und darauf lässt sich definitiv aufbauen.
Der nächste Gegner heisst TuS Dünne und das Team ist heiß, zu Hause wieder Punkte am Platz zu halten. Frisch auf!

Zurück

Einen Kommentar schreiben